Bei einer akuten Bronchitis ist die Ansteckungsgefahr in den ersten Tagen nach Ausbruch am höchsten. Man kann davon ausgehen, dass Ansteckungsgefahr besteht, solange Schleim produziert wird.

Rund ein bis zwei Prozent der Kinder leiden bereits im Vor- und Grundschulalter an Depressionen. Häufiger treten sie erst im Laufe der Pubertät auf. Etwa drei bis zehn Prozent der Jugendlichen sind von Depressionen betroffen. Vor der Pubertät leiden mehr Jungen unter Depressionen als Mädchen. Nach der Pubertät dreht sich das Verhältnis jedoch um.

Eine gute Beratung ist bei für eine erfolgreiche Therapie von Diabetes das Um und Auf. Sehr wichtig ist die Behandlung durch ein multidisziplinäres Team, zu dem nicht nur ein Kinder-Diabetologe, sondern auch ein Ernährungsberater und gegebenenfalls ein Psychologe oder ein Sozialarbeiter gehören sollte.